.

  • Massimo Esposito

Wie können wir Einsamkeit überwinden?

Aktualisiert: Juli 25

Wenn wir uns einsam fühlen, haben wir die Vorstellung verloren, dass wir alle EINS sind und keiner von uns vom Ganzen getrennt ist.

Im Jenseitskontakt erkennen wir, dass wir niemals getrennt sind.

Wir alle haben Tage, an denen wir uns einsam fühlen, aber die Idee der Einsamkeit kommt von der falschen Vorstellung, dass wir getrennte und isolierte Teile in einer Welt sind, die mit anderen getrennten, isolierten Teilen gefüllt ist. In Wahrheit können wir nicht mehr von unserer Welt getrennt sein als ein Fisch von dem Wasser, in dem er schwimmt. Wenn wir wirklich anfangen, die Grenzen zu betrachten, die wir als so fest ansehen, erweisen sie sich tatsächlich als ziemlich porös. Zum Beispiel ist nicht klar, wo genau unsere Haut endet und die Luft beginnt, wenn wir überlegen, wie unsere Haut von Änderungen der Luftqualität beeinflusst wird. Wenn es trocken ist, wird unsere Haut trocken, und wenn es feucht ist, wird unsere Haut feucht und geschmeidig.

Aus dem gleichen Grund ist es manchmal schwierig, die Grenze zwischen einer Person und einer anderen zu unterscheiden, insbesondere wenn unsere Handlungen uns so untrennbar miteinander verbinden. Jede Bewegung, die wir machen, hat einen Effekt, der alle Menschen um uns herum berührt. Auf einer noch subtileren Ebene, wenn wir den Raum mit einer anderen Person teilen, nehmen wir oft ihre Energie auf, fühlen, wie sie sich fühlen und stimmen uns auf sie ein, ob wir das wollen oder nicht. Das meinen wir, wenn wir sagen, dass eine Stimmung oder ein Gefühl ansteckend ist. Wir können nicht anders, als Teil der Realität der Menschen um uns herum zu sein, weil wir aus derselben energetischen Kraft Gestalt annehmen und diese Kraft alles Leben vereint. Diese Kraft ist das Licht, zu dem uns alle großen Mystiker und Erleuchtete ermutigen, uns zu bewegen, und es ist das Licht, in das wir uns auflösen werden, wenn wir uns über unser individuelles Ego hinausbewegen.

Das Leben genießen

Nur im gegenwärtigen Moment erleben wir, dass wir leben.

Das Leben in seiner ganzen Fülle geschieht gerade JETZT. Während unsere Gedanken manchmal woanders sind, werden schöne Gelegenheiten und Momente übergangen und gehen dem Fluss der Zeit verloren. Und obwohl wir unmöglich jedes Blatt, das zu Boden fällt, vollständig erleben können, sind wir manchmal so sehr daran interessiert, unsere Ziele zu erreichen, dass wir das Wunder um uns herum nicht beachten. Wenn wir das tun, leben wir in einer Welt, die nur in unseren Köpfen existiert, während wir das Leben selbst vermissen. Es gibt so viel zu genießen und zu schätzen, dass wir uns daran erinnern müssen, auf den gegenwärtigen Moment zu achten, denn es ist der einzige Raum, in dem wir erleben können, wie wir leben.


Wir lernen aus unserer Vergangenheit, aber wenn wir darüber nachdenken, können wir in diesem Moment nicht vollständig für das Leben präsent sein. Wir erschaffen unser Leben mit unseren Gedanken, aber wenn wir uns so fest auf unsere imaginäre Zukunft konzentrieren, können wir nicht gemeinsam mit dem Universum erschaffen, sodass wir uns möglicherweise niemals erlauben, unsere Träume so zu leben, wie sie sich manifestieren. Es ist möglich, in unseren inneren Welten so glücklich und bequem zu sein, dass wir den Kontakt zum Geschehen der Welt verlieren. Wir können es genießen, große Teile der Zeit in Meditation zu verbringen oder uns auf unsere Gedanken zu konzentrieren.

Das Leben ist etwas an dem wir teilnehmen müssen, und wenn wir weise sind, können wir es gleichzeitig genießen. Wir können uns des Moments gewahr werden, in dem wir gerade leben, indem wir tief durchatmen und uns einfach umschauen. Dabei richten wir unsere Aufmerksamkeit wieder auf unseren Standort in der realen Welt. Dann können wir lernen, den Prozess der Erreichung unserer Ziele ebenso zu schätzen wie deren Erreichung. Wenn wir uns zwischen dem gegenwärtigen Moment und der Ewigkeit ausbalancieren, können wir die gesamte Bandbreite der Realität erfahren und genießen, die uns als spirituelle Wesen auf Erden zur Verfügung steht.

Da Einsamkeit ein vorübergehender Zustand ist, der auf einem unvollständigen Verständnis dessen beruht, woraus wir gemacht sind, können wir uns seine Präsenz als Katalysator für die Erforschung unserer Vorstellungen von der Realität zu Nutze machen. Wir können reagieren, indem wir die Grenzen testen, von denen wir glauben, dass sie uns vom Leben in und um uns herum trennen. Wenn wir sie testen, werden wir feststellen, dass sie doch nicht so solide sind und dass wir niemals wirklich allein sein können.


Wie hilft mir ein Jenseitskontakt mit Trauer, Verlust und Einsamkeit?

Wenn Sie einen geliebten Menschen verloren haben, sind die Gefühle von Trauer und Verlust wirklich schwer alleine zu überwinden. Es ist kein Zufall, dass Sie diese Seite besuchen. Wenn Sie sich mit Ihren verstorbenen Lieben verbinden möchten und ein Zeichen brauchen, dass Liebe niemals stirbt, würde ich Ihnen gerne helfen.


127 Ansichten